Future Living® Berlin

ForeSight

ForeSight – Plattform für kontextsensitive, intelligente und vorausschauende Smart Living-Services

Heute wird unter einem vernetzten Alltag vorwiegend das Smart Home und das Smart Building verstanden. Es fehlt noch die nahtlose Integration des vernetzten Gebäudes in den Straßenzug, in das Quartier, in die Stadt oder in die gesamte Region.

In Zukunft wird es entscheidend sein, dass die Städte, die Mobilität und auch die Organisationsprozesse intensiver vernetzt und dadurch digitalisierter werden. Auf diesem Wege wird es möglich, die aktuell entscheidenden Herausforderungen für unsere Gesellschaft, etwa der demografische Wandel und die Energiewende, durch einen vernetzten Alltag positiv zu beeinflussen: der Komfort, die Assistenz, die Gesundheit und das Energiemanagement werden durch Smart Home, Smart City und Smart Mobility entscheidend gesteigert. Damit intelligente Anwendungen aus den unterschiedlichen Bereichen zukünftig effektiv zusammenspielen können, werden smarte Gebäude mit smarten Wohnungen zu einem wesentlichen Zentrum von Smart Living und die Wohnungswirtschaft zu einem zentralen Akteur in diesem gesamtgesellschaftlichen Prozess.

An diesen Problem- und Zielstellungen setzt die Projektidee „Plattform für kontextsensitive, intelligente und vorausschauende Smart Living Services – ForeSight“ an. Nur eine KI-Plattform kann der Komplexität der Steuerungsaufgaben in einem hochgradig vernetzten, smarten Gebäude sowie der geforderten Individualität der Bewohner gerecht werden.

Smart Living-Lösungen müssen einerseits Situations- und Umgebungsveränderungen erkennen und mit den Nutzern adäquat interagieren, ohne das Recht auf Selbstbestimmung und Privatsphäre der Nutzer in ihrem privaten Umfeld zu verletzen. Andererseits müssen die Lösungen der Wohnungswirtschaft ermöglichen, Wohnungen und vernetzte Gebäude sie über einen langen Zeitraum wirtschaftlich zu betreiben.

Mit der ForeSight-Plattform wird die notwendige Grundlage geschaffen, mit der KI neuartige Mehrwerte für zahlreiche Akteure im Kontext „Wohnen und Leben“ schaffen kann. Somit können branchen- und gewerkeübergreifende Anwendungsfälle auf Basis interoperabler Systeme konzipiert und realisiert werden. Ethische, soziale und rechtliche Gegebenheiten werden dabei berücksichtigt und alle Akteure entlang der Smart-Living-Wertschöpfungskette eingebunden. Dies führt ganzheitlich betrachtet zu einem vielversprechenden Ansatz, welcher einen marktdurchdringenden Charakter aufweist. Die Beteiligung der marktrelevanter Partner und zahlreicher assoziierter Partner untermauert die gesellschaftliche Relevanz der ForeSight-Plattform. Das geschaffene Netzwerk entspricht einem Ökosystem, in welchem sich neben der Forschung und Wohnungswirtschaft viele Hersteller unterschiedlicher Lösungs-ansätze, IT-Anbieter und viele maßgeblichen Verbände zusammenschließen.

Koordinator
Prof. Dr.-Ing. Philipp Slusallek
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, Forschungsbereich Agenten und Simulierte Realität (ASR)
Trippstadter Strasse 122
D-67663 Kaiserslautern
Telefon: +49 681 85772 5276
Email: philipp.slusallek@dfki.de

Konsortialpartner

  • Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI)
  • Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Schlossplatz 4, 91054 Erlangen
  • GSW Gesellschaft für Siedlungs- und Wohnungsbau Baden-Württemberg mbH (GSW), Leopoldplatz 1, 72488 Sigmaringen
  • SIBIS Institut für Sozialforschung und Projektberatung GmbH (Unterauftrag), Richard-Wagner-Str. 19, 10585 Berlin

Assoziierte Partner

  • Aareon AG
  • BDH Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie
  • Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
  • Bosch GmbH
  • connctd GmbH
  • digitalSTROM AG
  • dormakaba International Holding GmbH
  • EBZ Business School
  • Fachhochschule Dortmund, Institut für Kommunikationstechnik
  • Flüwo Bauen Wohnen eG
  • GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V.
  • Hochschule Albstadt-Sigmaringen
  • Hochschule Frankfurt, Wirtschaftsinformatik
  • Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
  • Kessler Solutions GmbH
  • Kimocon GmbH
  • PPC Power Plus Communication AG
  • Strategion GmbH
  • Techem GmbH
  • Unternehmensgruppe Krebs GmbH & Co. KG
  • VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnologie
  • Vonovia SE
  • VSWG Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e.V.
  • ZVEH Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke
  • ZVEI Zentralverband Elektrotechnik- und Elektroikindustrie e.V.

ForeSight – Platform for context-aware, intelligent and forward-looking Smart Living services

Today, a networked everyday life is primarily understood as the smart home and the smart building. It still lacks the seamless integration of the networked building in the street, in the district, in the city or in the entire region.

In the future it will be crucial that the cities, mobility and also the organizational processes are more intensively networked and thus digitized. In this way, it will be possible to positively influence the currently decisive challenges for our society, such as demographic change and the energy transition, through a networked everyday life: comfort, assistance, health and energy management will be provided by Smart Home, Smart City and Smart Mobility significantly increased. Smart buildings with smart apartments will become an essential center of Smart Living and the housing industry a central player in this overall social process so that intelligent applications from the various areas can interact effectively in the future.

The project idea „Platform for context-sensitive, intelligent and forward-looking Smart Living Services – ForeSight“ addresses these problems and objectives. Only an AI platform can cope with the complexity of control tasks in a highly networked, smart building and the required individuality of the residents.

On the one hand, smart living solutions need to recognize situational and environmental changes and interact adequately with users without violating the right of self-determination and privacy of users in their home environment. On the other hand, housing solutions must allow housing and networked buildings to operate economically over a long period of time.

With the ForeSight platform, the necessary basis is created with which AI can create new added value for numerous actors in the context of „living and living“. Thus, cross-industry and cross-trade applications can be designed and implemented on the basis of interoperable systems. Ethical, social and legal conditions are taken into account and all stakeholders along the Smart Living value chain are involved. From a holistic point of view, this leads to a promising approach, which has a market-penetrating character. The involvement of the market-relevant partners and numerous associated partners underpins the social relevance of the ForeSight platform. The network created corresponds to an ecosystem in which, apart from research and the housing industry, many manufacturers of different approaches to solutions, IT providers and many leading associations join forces.

Coordinator
Prof. Dr.-Ing. Philipp Slusallek
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, Forschungsbereich Agenten und Simulierte Realität (ASR)
Trippstadter Strasse 122
D-67663 Kaiserslautern
Telephone: +49 681 85772 5276
Email: philipp.slusallek@dfki.de

Consortium

  • Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI)
  • Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Schlossplatz 4, 91054 Erlangen
  • GSW Gesellschaft für Siedlungs- und Wohnungsbau Baden-Württemberg mbH (GSW), Leopoldplatz 1, 72488 Sigmaringen
  • SIBIS Institut für Sozialforschung und Projektberatung GmbH (subcontract), Richard-Wagner-Str. 19, 10585 Berlin

Associated Partners

  • Aareon AG
  • BDH Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie
  • Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
  • Bosch GmbH
  • connctd GmbH
  • digitalSTROM AG
  • dormakaba International Holding GmbH
  • EBZ Business School
  • Fachhochschule Dortmund, Institut für Kommunikationstechnik
  • Flüwo Bauen Wohnen eG
  • GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V.
  • Hochschule Albstadt-Sigmaringen
  • Hochschule Frankfurt, Wirtschaftsinformatik
  • Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
  • Kessler Solutions GmbH
  • Kimocon GmbH
  • PPC Power Plus Communication AG
  • Strategion GmbH
  • Techem GmbH
  • Unternehmensgruppe Krebs GmbH & Co. KG
  • VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnologie
  • Vonovia SE
  • VSWG Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e.V.
  • ZVEH Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke
  • ZVEI Zentralverband Elektrotechnik- und Elektroikindustrie e.V.
Mit der Nutzung unserer Dienste sowie dem Klicken des „OK“ Buttons erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und verwenden. Using our services and confirming by clicking the „OK“ button you declare to be willing to accept our setting and usage of cookies. Weiterlesen …Read more …